Liebe anziehen, Anziehungskraft

Warum du anziehst, wen und was du liebst, wenn du selbst in Liebe bist

Zu lieben schließt auch ein, sich selbst zu lieben. Dazu gehört wiederum, zu sich selbst zu stehen, sich selbst anzunehmen und die Person zu leben, die du selbst bist. Dann wirst du auch genau das anziehen, was/wer zu dir passt…

Hast du dir manchmal die Frage gestellt, warum manche Menschen ihr Glück einfach nur so anziehen? Eine Möglichkeit kann sein, dass sie in Harmonie sind – mit sich selbst und damit auch mit ihrer Umwelt und dem Ganzen.

Erklärungsansatz aus der Physik

Die Physik weiß es schon längst: Jeder Gegenstand hat eine Schwingung. Diese Schwingung kann andere Gegenstände beeinflussen. Genutzt wird dies bei homöopathischen Mitteln in der Medizin oder bei der Nutzung von Heilsteinen in der alternativen Heillehre: Nicht die chemische Substanz an sich wird zur Heilung genutzt, sondern die Schwingung. So dass sich der aus dem Gleichgewicht geratene Körper wieder einschwingen und harmonisieren kann.

Ähnlich ist es mit Menschen: Es gibt Menschen, die strahlen etwas aus, mit dem du überhaupt nicht klar kommst – es liegt nicht am Geruch oder Aussehen. Von anderen Menschen fühlst du dich wiederum magisch angezogen. Wie eine Aura, die diese Menschen umgibt. Nennen wir es hier einfach Schwingung.

Wenn du nun in gleicher Schwingung bist wie jemand anderes, wirst du dich mitunter unbewusst in dieses “Schwingungsfeld einpendeln” und die Anwesenheit des anderen als sehr angenehm empfinden.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass du ausstrahlst, was du anziehst.

Viele Menschen beschreiben, dass sie bestimmte Situationen oder immer wieder die gleichen Typen von Menschen anziehen. Kann das ein Zufall sein? Mittlerweile gibt es unzählige Bücher und Menschen, die beschreiben, dass es an dir liegt, was du anziehst.

Du kannst also dein Leben maßgeblich beeinflussen. Bist du in Liebe, wirst du Liebe anziehen. Bist du in Disharmonie mit dir oder der Umwelt, wird sich mitunter auch immer wieder weitere Disharmonie ergeben.

Erkärungsansatz in Religionen

In vielen Religionen wird der Zusammenhang zwischen dem eigenen Tun und was uns darauf erwartet ebenso dargestellt. Mir persönlich gefällt der buddhistische Ansatz: Aktion=Reaktion. Alles, was wir tun, kommt zu uns zurück. Ganz einfach deshalb, weil alles miteinander verbunden sei. Alles sei eins. Was du anderen antuest, tuest du damit auch dir an. Die Art wie du bist und denkst, habe also einen unmittelbaren Einfluss auf das, was dich umgibt.

Daraus kann entnommen werden, dass du dein Glück, nämlich was auf dich zukommt (Umwelt), davon abhängt, wie du selbst handelst.

Psychologischer Ansatz

Rein psychologisch gesehen gibt es einen plausiblen und simplen Erkärungsansatz:  Dein Unterbewusstsein, also all deine unbewussten Anteile, helfen dir täglich, eine Vielzahl von Dingen abzunehmen, die du bewusst, gar nicht ausüben könntest. Das meiste tust du  nämlich unbewusst.

Nicht unbekannt ist die Tatsache, dass es Menschen durch Hypnosetherapie oder Hypnose-Coaching leichter fällt, bestimmte Gewohnheiten zu verändern. Warum ist das so? Weil dabei nicht nur mit den bewussten Anteilen gearbeitet wird (wie in herkömmlichen, gesprächsbasierten Psychotherapien oder Coachings), sondern vor allem mit dem Unterbewusstsein. Dein Unterbewusstsein ist quasi die Summe deiner bisherigen Erfahrungen. Es hilft dir, es ist ein Teil von dir. Wenn du nun von etwas überzeugt bist und danach handelst, wird sich das auch in deinem Unterbewusstsein speichern. Möchtest nun etwas erreichen, sollte auch dein Unterbewusstsein davon überzeugt sein. Denn schließlich hilft es dir ja täglich. Wenn es aber von anderen Werten überzeugt ist, als du bewusst möchtest, wird es rein psychologisch gesehen zu Konflikten kommen.

Kommunikationswissenschaft bestätigt, dass jeder Mensch weitaus mehr non-verbale (unbewusste) Signale aussendet, als verbale (also durch Sprache). Manche Kommunikationswissenschaftlicher gehen soweit und behaupten, dass diese non-verbalen Signale sogar 97 Prozent ausmachen! Wenn du also bisher geglaubt hast, dass du deine Kommunikation selbst im Griff hattest, dann weißt du jetzt, dass dein bewusstes Tun mitunter nur drei Prozent deiner Kommunkation betraf. Das kann dann auch erklären, warum du bisher auf Menschen auf eine ganz bestimmte Art und Weise gewirkt hast.

Deine Lebenseinstellung, innere Haltung, deine Sichtweise zur Welt sind sehr wichtig. Fühlst du dich in Liebe und ist deine innere Haltung dementsprechend, wird aus psychologischer Sicht also dein Unterbewusstsein dafür sorgen, dass du erstens wie automatisch danach handelst, und zweitens auch nur das siehst, wovon du überzeugt bist!

Du glaubst, alles und jeder ist doof? Dann wirst du mitunter auch nur das sehen! Du bist überzeugt, dass ein liebevoller Umgang anzustreben ist? Dann wirst du wahrscheinlich auch eher ganz viele Menschen sehen, die ähnlich denken. Dein Denken erschafft dir deine Wirklichkeit!

Mehr zu diesem Thema in diesem schönen Artikel: Warum du anziehst, was du liebst, wenn du tust, was du liebst

 

21 Gedanken zu „Warum du anziehst, wen und was du liebst, wenn du selbst in Liebe bist

  1. Pingback: Verkaufen mit Liebe – gibt’s sowas? | In Liebe sein

  2. Mandy

    Ich bin auf der such nach einen Partner. ..das Problem was ich habe ist ich lerne sie kennen und merke dann meist das sie nur mein äußers lieben…nicht das was ich bin und da ich eine starke Frau bin habe ich das pech immer Personen anzuziehen die nicht so sind also sehr weich sind such aber eigentlich das Gegenteil. …

  3. Antje Zander

    Ich bin auf der Suche nach einem Partner,mit dem ich gemeinsam das Leben gestalten und geniessen darf,der endlich zu mir passt,wie ich zu ihm… Leider vertreibe ich sie immer wieder,da ich wohl zu viel will…
    es ist nur so,das es bei jetzt dreimal so war,das es so war,als kannten wir uns schon und bei mir waren dann direkt starke Gefühle da,die ich nicht steuern kann…Ich habe dann das Gefühl,das ich schon mehr weiss,als die Männer ….
    Ich bin so traurig,da ich dann wieder mein Herz heilen muss und ich wieder alleine dasitze… Mein größter Wunsch ist nun mal endlich bei einem Mann wirklich anzukommen und ihm meine Liebe schenken zu dürfen…

    1. Nick Beitragsautor

      Ich kann dein Bedürfnis nachvollziehen.

      Du erhoffst etwas vom anderen. Das ist ja auch an sich nichts ungewöhnliches, wenn du verliebt bist. Das kann aber beim anderen ein seltsames Gefühl erzeugen.

      Dabei kommt ein wichtiger Unterschied ins Spiel: “Verliebt sein” heißt nicht automatisch “in Liebe sein”.

      Wenn du in Liebe bist und aus innerer Liebe handelst, liebst du, teilst deine Liebe, erwartest aber nichts. Du genießt jeden Moment. Nichts dieser Liebe ist abhängig vom Verhalten einer anderen Person. Echte Liebe ist bedingungslos.

      Wenn du dir mehr wünschst, als es der andere geben kann, ist es ein verständlicher Gedanke. Aber wenn das jetzt schon drei Mal so war, bedeutet doch mitunter, dass in dir etwas schlummert, dass sich einfach nur gerne an jemanden anhängt. Vielleicht ging es nicht nur um Liebe, sondern auch um Abhängigkeiten?

      Frage dich, was bräuchtest du, was müsstest du tun, damit du unabhängig vom Verhalten anderer in Liebe bist? Einfach für dich in Liebe bist. Mit deiner gesamten Umwelt. Mit allem. Dann gibst du nämlich jeden Tag und laufend. Du schenkst wahre Liebe und lächelst, ohne etwas zurückzuerwarten. Wie eine Blume am Wegesrand, die einfach nur durftet. Und irgendwann kommt ein Mann, der nicht nur daran riecht, sondern diese auch pflückt 🙂

  4. Meeresrauschen

    Leider ist es unglaublich schwer, wenn der Partner, mit dem man mal in Liebe verbunden war, zunehmend in Pessimismus und Depression verfällt, man selbst oft zum cholerisch angefeindeten vermeintlichem Gegner wird und man so immer mehr die Kraft verliert, dagegen ” anzustinken”…die Lebensumstände sind äußerlich perfekt, es ist alles vorhanden, was einen glücklich machen könnte, nur wird dieses Potential nicht genutzt weil der eine sich sperrt. So entsteht langsam eine nicht mehr in Liebe sein Situation, in der man designiert verharrt und immer wieder versucht, das Steuer rumzureißen und oft irgendwann einfach aufgibt, weil jemand anders das Knistern entfacht, weil man es den Kindern nicht weiter zumuten will oder schlicht, weil man Zeit allein zum wieder Kraft schöpfen braucht. Oder man verharrt, und entfremdet sich innerlich aus Eigenschutz immer mehr. Gerade mental starke Menschen sind geneigt, nicht aufzugeben, diese Phase mit dem Partner durchzustehen, weil man selber ja auch nicht gleich verlassen werden möchte. In dieser Sizuation stecken sicherlich viele, man sieht den Beziehungen ja von außen nicht an, ob es kriselt, da das oft einfach überspielt wird, oder der Partner in Gesellschaft aus der Lethargie aufwacht.

    1. Nick Beitragsautor

      In diesem Artikel geht es ja darum, wen und was man aufgrund seiner eigenen Ausstrahlung anzieht.

      Wenn die Partnerschaft, so wie du es beschreibst, bereits nicht mehr von partnerschaftlicher Liebe getragen wird, Entfremdung stattfand und es zu einer unschönen Situation ausartete ist die neue Situation ja vielleicht nur die Konsequenz einer Veränderung und neuen Denkens in dir. Nicht jeder passt zu einer andereren Person. Und mit deiner jetzigen Betrachtung der Welt ist dein früherer Partner ja mitunter nicht mehr derjenige, der zu dir in Zukunft passt.

      Die Frage ist nun, was du tun kannst, um im Herzen in Liebe zu sein. Um nach draußen zu gehen und jedem Menschen mit Liebe zu begegnen.

      So ist nun eventuell die jetzige Situation zu verändern. Aber das Ziel soll sein, innerlich wieder aus Liebe heraus handeln zu können. Und dann auch diejenigen Menschen anzuziehen, die zu dir und deinem jetzigen Lebensstil passen…

  5. Natalie Vazquez

    Wie ist es dann umgekehrt? Wenn jemand mich respektlos behandelt? Spiegelt er mir meine Schwingung? Dass ich mich selbst in irgendeiner Weise noch respektlos behandle? Oder ist es, weil er sich selbst so behandelt, kann er zu anderen auch nicht liebevoll sein? Dieser Jemand ist übrigens mein 19-jähriger Sohn. 😉 Danke.

    1. Arleta

      Liebe Natalie,
      das könnte sein, dass Du Dich selbst nicht respektierst und Dein Sohn Dich deswegen auch respektlos behandelt. Jeder Mensch hat seine eigenen Grenzen, die er verpflichtet ist, zu verteidigen. Gerade Kinder können ja nur so lernen, andere zu respektieren, wenn sie sehen, wie das geht und was passiert, wenn sie mal über die Grenze gehen. aber so allgemein, es könnte sein, dass in dem aus unserer Sicht ververflichen Verhalten des Gegenübers irgendetwas ist, was wir lernen sollen, uns abschauen soll. Ich hatte da mal eine Arbeitskollegen, eine unglaublich faule und und von sich selbst überzeugte Person. Am Ende habe ich kappiert, was ich von ihm lernen sollte: etwas mehr Gelassenheit in meinem Job.

  6. Pingback: Das Geheimnis der Anziehung: Warum du anziehst, wen und was du liebst . . . | Liebe – Isst – Leben

  7. Annett

    Das ist wirklich wunderschön geschrieben..nur was ich nicht ganz verstehe.. wenn ich jemanden oder der andere Mensch mich angezogen hat und wir uns beide sehr gut verstanden haben obwohl wir uns noch nicht gesehen hatten (es verlief sich erstmal über das Sozialenetzwerk und kommunizieren auch telefonisch miteinander) und vereinbarten auch einen Date zusammen auf die wir uns beide auch schon gefreut hatten aber dann doch nicht zustande kam ..warum auch immer..er riefte mich morgens vor dem Datetag nochmal an, was ganz normal verlief..und dannach kam nichts mehr, er meldet sich nich mehr bei mir und antwort auch nicht meine Nachrichten..ich verstehe das nich was das war, es war kein anzeichen dafür das es nur ein Spiel war…es fühlte sich wunderschöne an und gut an, die Freude war groß auch er sagte, das es bei ihm schon krippelt und sich freut ebenso auch gespannt ist wie es mit uns werden wird …und nun stehe ich da und bin total verzweifelt, habe viele Fragen und unterschiedliche Gedankenwege..sowie auch meine Gefühlswelt ist der reine caos…hat das mit einer Anziehungskraft zu tun? Glg Annett

    1. Nick Beitragsautor

      Liebe Annett,

      in diesem Blogbeitrag geht es ja vorwiegend darum, dass du mitunter vorwiegend Menschen anziehst, die deinem derzeitigem “Duft” entsprechen.

      Versteife dich nicht darauf, was du falsch gemacht haben könntest und warum, weshalb, wieso sich dein Date-Partner so verhalten hat.

      Es muss gar nichts mit dir zu tun haben (denke nur daran, dass es Menschen gibt, die sich einfach nicht binden können und wenn es nah wird, sich regelmäßig aus dem Staub machen. Oder vielleicht hat er dich auch nur als Lückenfüller genutzt, weil er nicht alleine sein konnte und nun ist plötzlich wieder seine alte Freundin da. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten)

      Vertraue darauf, dass es dafür Gründe gibt – nicht alles ist aber für dich nachvollziehbar. Musst du doch auch nicht alles wissen. Er ist wie er ist. Und nun kannst du froh sein, dass du weißt wie er tickt und er nicht zu dir passt. Zwar hattest du Hoffnung und bist nun enttäuscht oder gar verletzt, aber das hat wiederum mit dir zu tun. Daher:

      Konzentriere dich auf *dich*, nicht auf den anderen! Warte nicht auf einen Retter. Schaue dir deine Verletzungen im Leben an und komme mit diesen in Frieden.

      Lebe zudem DEIN Leben so, wie es dir damit gut geht. Und irgendwann wird sich ein Mensch zu dir dazugesellen, der mit dir dein Leben teilen möchte…

      1. si

        lieber nick, …. alles wahr, was du schreibst.
        du schreibst in kürze über einen prozess,
        der in der WIRKlichkeit jahre,
        je nach schweregrad der störung,
        oder wie bei mir, jahrzehnte dauern kann.
        und eigentlich , wenn er denn mal begonnen worden ist, das ganze restliche leben dauern kann. ….

  8. Mira

    Wenn ich mich in der Nähe von anderen Menschen sehr gut fühle, heißt es also ich bin auf der gleichen Welle. Wie ist es umgekehrt? Fühlt der andere Mensch das gleiche in dem Moent? Oder ist es nur mein Gefühl?
    Danke.

    1. Nick Beitragsautor

      Liebe Mira,

      meist gibt es schon eine Resonanz, die sich bei beiden Gesprächspartnern wahrnehmen lässt. Aber es kommt sicherlich auch auf die Wahrnehmungsfähigkeit deines Gegenübers an: Wie einfühlsam ist er/sie? Wie achtsam? Wie bewusst lebt sie/er? Wenn all das wenig ausgeprägt ist, kann es gut sein, dass dein Gegenüber das nicht wahrnimmt…

  9. Ulrike Trassl

    Der Text ist wunderschön geschrieben und spricht mir aus der Seele! Ich arbeite mit Menschen und ihren Tieren. Auch hier wirkt sich die Schwingung des Tierhalters unmittelbar auf seinen tierischen Gefährten aus. Und viele Probleme, die vermeintlich unsere Tiere haben, haben sie nur, weil sie uns 1:1 spiegeln.
    Liebe ist alles!

    1. Inga

      Leider habe ich genau die umgekehrte Erfahrung gemacht..Wenn man sich spiegeln würde,ginge es mir so gut wie all denen ,die durch mich,von mein em dienstlichen, sowie privatem Können profitiert und partizipiert haben..Und das ca 30 Jahre lang..Absolut zuverlässig,pünktlich,loyal und fachlich kompetent ziehe ich ( zumindest um Privatleben ) fast ausschließlich das komplette Gegenteil an. Unzuverlässige Energievampiere,deren Wort keine 48 Std.gildt..Labiele ,nicht belastbare Menschen,die ohne Hilfe und Geld von Anderen ihr Leben nicht Mal annähernd im Griff haben..Seit einem Unfall vor einigen Jahren könnte ich ,sei es gegen Bezahlung ,auf jeden Fall privat ,ab und zu Menschen mit ähnlichen Eigenschaften wie meinen brauchen..Nichts..ich bin immer davon ausgegangen,wer hilfsbereit und kompetent ist,sich für das Recht Schwächerer einsetzt,unterstützt und da Hilfe leistet,wo sie gewollt und angebracht ist,erhält mal gleiches zurück,wenn er ähnliches benötigt..Falsch..Wenn man nicht mehr in der Lage ist,fur Andere den maximalen Vorteil aus allem herauszuholen,ist man ganz allein..Es gibt für mich leider keine Spiegelversionen von mir selbst..

      1. Sabine

        Ich sehe in Deiner Beschreibung eine tolle Frau, die endlich mal etwas von dem zurückhaben möchte, was sie ständig dauernd gibt. Ich sehe aber auch, dass Du anderen nicht zutraust, Dir etwas zurückzugeben, wenn sie nicht mindestens so tough sind, wie Du. Du bist sehr einsam an der Spitze, denn keiner könnte Dir das Wasser reichen. Und wenn er es versucht, würdest Du es nehmen? Ich habe einen solchen Mann, der am Ende mit aller Arbeit immer alleine ist, weil andere nicht schnell und nicht gut genug sind… Denk drüber nach!

      2. Inge

        Da steht ich voll hinter dir. Wenn du nicht mehr kannst oder selbst Hilfe brauchst stehst Du auf verlorenem Posten. Dann trifft der Satz “der Mohr hat seine Schuldigkeit getan , der Mohr kann gehn ” genau ins Schwarze

      3. Manuela

        Deine Messlatte scheint sehr hoch zu liegen. Wer reicht daran? Keiner! Wer sagt dir das du alles geben musst ,dich aufopferst für andere? Keiner ausser du selbst. Kann auch sonst keiner. Es ehrt dich das du soviel geben willst und kannst aber sei gnädig mit dir! Schau was dir gut tut. Denn es tut kein anderer für dich. Es klingt nach Sehnsucht…mal abgeben, mal sich anlehnen und fallen lassen. Dann tu es! Aber versuche nicht die Erwartung zu haben ,das der andere es dir eins zu eins wieder gibt.

Kommentare sind geschlossen.